Uncategorized

Ein Festumzug wie aus dem Bilderbuch …

… und der Musikverein Holzmaden mittendrin statt nur dabei. Nachdem die aktiven Musikerinnen und Musiker die über 2,5 km lange Strecke mit Bravour überstanden hatten, gab es sehr viel positive Resonanz der Zuschauer des Festzuges in Weilheim beim 1250-jährigen Stadtjubiläum.

„Ihr ward die einzige Musikgruppe, die auch etwas aufgeführt hat“, hörte man immer wieder, verbunden mit einem Schulterklopfen. Als letzte Kapelle war man losgelaufen und erntete dabei immer wieder Szenenapplaus bei den einstudierten Drehungen und Wendungen. Die Mühe hatte sich also gelohnt. Auch die Auswahl der Marschstücke fand lobende Worte, „mal etwas anderes, aktuelles“, so eine Besucherin. Auch den Musikerinnen und Musikern hatte es sichtlich Spaß gemacht. Der Dank gilt in diesem Fall allen Beteiligten und vor allem dem Dirigenten Tobias Wegele, der es geschafft hat aus vielen marschunerfahrenen ein tolles Ensemble zu formen.

Am nächsten Sonntag wird das mit Sicherheit wieder unter Beweis gestellt: In Jesingen steht der nächste Festumzug, ebenfalls zum 1250-jährigen Jubiläum – verbunden mit dem Kreismusikfest – an.

Am Sonntag, den 21. Juli steht ab 11 Uhr morgens der nächste Lokalschlager auf dem Programm. Die Stammkapelle spielt beim Dorffest in Ohmden und verabschiedet sich damit in die (wohlverdiente) Sommerpause.